Beiträge

Fußball – A-Jugend freut sich auf die Ostfrieslandliga

Der Kadar der JSG Holterfehn/Ostrhauderfehn bleibt zusammen

jsg-holterfehn-ostrhauderfehn

Die B-Jugend-Fußballer der JSG Holterfehn/Ostrhauderfehn wurden ungeschlagen Meister in der wegen der Corona-Pandemie abgebrochenen Ostfrieslandklasse. Auch kam die Mannschaft bis in die Endrunde des Kreispokals. Die JSG bleibt nun geschlossen zusammen und spielt in der neuen Saison unter dem neuen Verein TSV Ostrhauderfehn in der A-Jugend-Ostfrieslandliga.

Wir möchten die Mannschaft belohnen und nach der Meisterschaft in der B-Jugend den Schritt in die Ostfrieslandliga ermöglichen. Hier warten jetzt Mannschaften wie Esens, Aurich oder auch Emden auf uns“, teilte Trainer Dieter Schliep in einer Pressemitteilung mit.

Das Team werde noch mit fünf erfahrenen A-Jugendspielern aufgestockt, die noch ein Jahr in der A-Jugend spielen dürfen. “Mit dieser Verstärkung sind wir uns sicher, dass wir einen guten Mitfeldplatz erzielen können.” Der Kadar umfasst dann 25 Spieler.

Das Trainerteam um Dieter Schliep und Andreas Hillenbrand wird durch Patrick Martini verstärkt, da der langjährige Co-Trainer Dieter Gerdes nach mehr als sechs Jahren aus privaten Gründen aufgehört hat.

 

Quelle: General-Anzeiger | 11.08.2020

Fußball – 2x Kreispokalsieger in Ostfriesland

a-jugend-kreispokalsieger

A-Jugend -Kreispokalsieger-

b-jugend-kreispokalsieger

B-Jugend -Kreispokalsieger-

Sehr erfolgreich verliefen am Freitag Abend, 10.07.2020, die Elfmeterschießen für den Ostfrieslandpokal. Sowohl die A-Jugend als auch die B1-Jugend konnten die Wettbewerbe für sich entscheiden und sind jetzt Kreispokalsieger in Ostfriesland. Herzlichen Glückwunsch den beiden Mannschaften und den Trainerteams.

Auch die B2-Jugend hat es in die Finalrunde geschafft, leider aber auf dem Weg ins Finale gegen den Zweitplatzierten vorher ausgeschieden. Auch hier, Glückwunsch an die Mannschaft.

Aufgrund der Corona-Krise wurden die Kreismeisterschaften im Elfmeterschießen entschieden. Es waren keine Zuschauer erlaubt, es durften nur die Elfmeterschützen und 2 Betreuer pro Team dabei sein.