Schlagwortarchiv für: HVN

Saisonabschluss Handballdamen

 

 

 

Am vergangenen Freitag beendeten die Handballdamen ihre Saison mit einer Abschlussfeier. Ab 18 Uhr ging es mit dem Planwagen von „Kutschfahrten Exklusiv“ durch Ostrhauderfehn. Nach ungefähr 2,5 Stunden wurde die Planwagenfahrt am Sportplatz in Ostrhauderfehn beendet und der Abend wurde im Treffpunkt weitergeführt. Mit Familienpizzen und dem ein oder anderen Getränk haben die Damen den schönen Abend ausklingen lassen.

Spielgemeinschaft der Handball A- Juniorinnen

 

 

 

Die weibliche Handball  A- Jugend des TSV Ostrhauderfehn bildet eine Spielgemeinschaft mit der A- Jugend des SC Ihrhove 07. Gemeinsam wird die MSG SC Ihrhove 07- TSV Ostrhauderfehn gebildet. Damit wollen beide Vereine den Juniorinnen eine Teilnahme am Spielbetrieb gewährleisten. Ohne die MSG (Mannschaftsspielgemeinschaft) haben beide Mannschaften Probleme eine volle Mannschaft zu stellen. Die A- Juniorinnen können während der Spielgemeinschaft ebenfalls in den jeweiligen Damenmannschaften aushelfen und diese unterstützen.

Federführend wird der SC Ihrhove 07 eingesetzt mit der Trainerin Jantje Vogt. Dazu hat sie Unterstützung der Trainerinnen Kerstin Becker (TSV Ostrhauderfehn) und Marike Polzin (SC Ihrhove 07).

Die Trainingszeiten sind montags von 19 Uhr bis 20:30 Uhr in Ostrhauderfehn und freitags von 18 Uhr bis 19:30 Uhr in Collhusen. Hier freut sich die Spielgemeinschaft über interessierte neue Spielerinnen.

 

Beide Vereine freuen sich über eine gute Zusammenarbeit und wünschen der MSG Glück in der neuen Saison!

Niederlage der Handballdamen

 

 

Letzten Samstag, den 23.04.22, verloren die Damen des TSV Ostrhauderfehn gegen die Damen der MSG HSG Leer/ Concordia Ihrhove II mit 14:20.

Die Tabellenführer Leer/ Ihrhove hatten ihre Saison bisher ohne Niederlage gespielt. Jedoch hatten sich die TSV Damen motiviert in der ersten Halbzeit gezeigt und waren bereit um die Punkte zu kämpfen. Die Anfangsphase gelang den Damen sehr gut. Man blieb immer nah an den Gästen und konnte oft den Ausgleich erzielen.

Jedoch gelang des den Gästen sich kurz vor der Halbzeit abzusetzen. Die Damen spielten die Angriffe nicht mehr konzentriert und ließen sich zu überhasteten Abschlüssen hinreißen. Dies prägte auch die zweite Halbzeit. Die Defensive der TSV Damen arbeitete stark und die Gäste konnten nur schwer Tore erzielen.

Die Torhüterinnen Yvonne Stamm und Mareike Neeland trugen dazu bei, dass sich die Gäste nicht weiter absetzen konnten und das Spiel bis zum Ende spannend war.

 

Tore:

Wiebke Flügge: 6 Tore

Anja Meißler: 4 Tore

Hilke Großkortenhaus: 1 Tor

Mena Stucke: 1 Tor

Janine Jansen: 1 Tor

Meike Fugel: 1 Tor

Hoher Auswärtssieg der Handballerinnen

 

Die Damenmannschaft des TSV Ostrhauderfehn setzte sich am Samstag, den 09.04.2022, mit 10:24 gegen die HSG Friedeburg/ Burhafe II durch.

Die Damen des TSV konnten sich von Anfang an konzentriert und motiviert gegen die Gastgeber ins Spiel bringen. Mit schönen Spielzügen im Angriff und einer sehr starken defensiven Leistung gelang es den Damen bereits zur Halbzeit mit 4:14 zu führen. So ging man mit einer 10- Tore Führung motiviert in die zweite Halbzeit. Auch hier konnten die Handballdamen sich klar absetzen und konzentrierte Angriffe spielen. Auch die Abwehr zeigte in der zweiten Halbzeit keinen Einbruch.

Besonders die Leistung der Torhüterin Mareike Neeland ist hervorzuheben. Während des gesamten Spiel parierte sie viele klare Torgelegenheiten. Außerdem hielt sie zwei freie Tempogegenstöße und zwei 7- Meter überragend. Dadurch sicherte sie der Mannschaft die hohe Führung.

 

Tore:

Wiebke Flügge: 7 Tore

Rebecca Oestringer: 5 Tore

Mena Stucke: 3 Tore

Mareike Saathoff: 2 Tore

Hilke Großkortenhaus: 2 Tore

Jule Meißler: 2 Tore

Tina Land: 2 Tore

Meike Fugel: 1 Tor

Sieg der Handballdamen

 

 

Am Samstag, den 02.04.2022, gewannen die TSV Damen gegen die Damen der HSG 08 Middels/ Plaggenburg II mit 21:13. Damit glückte den Damen die Chance auf Widergutmachung nach dem Hinspiel der letzten Woche.

Die Damen starteten gut in das Spiel. Beide Mannschaften waren die ersten Minuten dicht aneinander und keiner konnte sich klar absetzen. Ungefähr 10 Minuten vor der Halbzeit konnten die TSV Damen sich aber immer klarer durchsetzen mit einer starken Abwehr und klar gespielten Angriffen. So gingen die Handballerinnen mit einer Führung von 10:6 in die Halbzeit.

Auch die zweite Halbzeit startete gut und die TSV Damen konnten ihre Führung weiter ausbauen. Außerdem hatten die Gäste große Probleme ihre Angriffe mit Toren abzuschließen, da die Torhüterin Yvonne Stamm mit einer überragenden Leistung weitere Gegentore verhinderte.

So wurde auch die zweite Halbzeit konzentriert im Angriff und in der Abwehr zu Ende gespielt und die TSV Damen gewannen das Spiel mit 21:13. Mit diesem Sieg konnte man die Niederlage aus der letzten Woche gegen die HSG 08 Middels/ Plaggenburg II widergutmachen.

 

Tore:

Wiebke Flügge: 6 Tore

Anja Meißler: 6 Tore

Meike Fugel: 4 Tore

Tomke Meißler: 1 Tor

Jule Meißler: 1 Tor

Mareike Saathoff: 1 Tor

Mena Stucke: 1 Tor

Hilke Großkortenhaus: 1 Tor

Knappe Niederlage der Handballdamen

 

 

 

Am vergangenen Samstag trafen die Handballdamen des TSV Ostrhauderfehn auf die HSG 08 Middels/ Plaggenburg II. Nach einer Führung von 10:11 in der Halbzeit, verloren die TSV- Damen das Spiel am Ende knapp mit 25:23.

Nachdem man konzentriert in die erste Halbzeit startete, kam bereits nach 10 Minuten Spielzeit ein Rückschlag für die TSV- Damen. Torhüterin Mareike Neeland verletzte sich schwer am Knie und konnte nach vergeblichen Versuchen das Spiel nicht beenden. An dieser Stelle: Gute Besserung!

Aufgrund der personell engen Lage, musste eine Feldspielerin ins Tor. Freiwillig meldete sich Mena Stucke, um Mareike Neeland irgendwie zu ersetzen. Bereits nach ein paar Spielminuten war klar, dass Mena Stucke im Tor keinesfalls einen Einbruch bedeuten würde. Zur Freude aller hatte sie im restlichen Spiel einige Paraden und hielt die Mannschaft durch ihren Einsatz weiter im Spiel!

Nachdem man mit einer Führung von 10:11 in die Halbzeit ging, war die Motivation hoch, das Spiel zu gewinnen. Gegen Ende der zweiten Halbzeit wurde der Angriff hektischer als vorher gespielt, was zu verfrühten Abschlüssen und Abspielfehlern führte. Diese nutzen die Gäste, um sich abzusetzen. Jedoch gelang es den TSV- Damen bis auf zwei Tore heranzukommen. Insgesamt war es ein gutes Spiel, obwohl die personelle Lage es anders vermuten ließe.

Am Samstag, den 02.04.22, findet das Rückspiel, TSV Ostrhauderfehn- HSG 08 Middels/ Plaggenburg, statt.

 

Tore:

Wiebke Flügge: 6 Tore

Anja Meißler: 6 Tore

Rebecca Oestringer: 5 Tore

Meike Fugel: 2 Tore

Jule Meißler: 1 Tor

Hilke Großkortenhaus: 1 Tor

Mareike Saathoff: 1 Tor

Tanja Fitz: 1 Tor

Handballdamen gelingt wichtiger Sieg

 

 

Die Damenmannschaft des TSV Ostrhauderfehn siegte am Samstag gegen den SV Bentstreek mit 16:14.

Die Handballerinnen starteten gut in das Spiel. Die Defensive stand in diesem Spiel sehr gut. Selten konnten die Gäste sich frei vor dem Tor einen Wurf nehmen. Im Angriff stockte es dann leider Mitte der ersten Halbzeit. Hektische Spielzüge und Würfe folgten zu Kontermöglichkeiten der Gäste. So kam es zu einem Halbzeitstand von 8:8.  Die Torhüterin Mareike Neeland sicherte auch in diesem Spiel durch eine starke Leistung den Sieg der TSV Damen und leitete durch parierte Bälle Kontermöglichkeiten und schnelle Angriffe ein, die die Damen in der zweiten Hälfte nutzen konnte, um sich von den Gästen abzusetzen. Die Schlussphase wurde trotzdem noch spannend, da die Gäste zeitweise bis auf ein Tor sich annäherten. Schließlich sicherten sich die TSV Handballdamen aber den Sieg mit 16:14.

 

Tore:

Anja Meißler: 4 Tore

Wiebke Flügge: 3 Tore

Mareike Saathoff: 2 Tore

Meike Fugel: 2 Tore

Jule Meißler: 2 Tore

Rebecca Oestringer: 2 Tore

Handballdamen mit wichtigem Saisonsieg

Die Handballdamenmannschaft des TSV Ostrhauderfehn setzte sich am Wochenende gegen die HSG Neuenburg/ Bockhorn III mit 21:16 durch.

Die Damen starteten sehr gut in das Spiel und spielten die Angriffe anfangs ruhig und konzentriert durch. Dies spiegelte auch der Zwischenstand in der 15. Minute von 7:2 für die TSV Damen wieder. Die starke Leistung unserer Torhüterin Mareike Neeland sorgte dafür, dass die Führung der Damen des TSV Ostrhauderfehn nicht in Gefahr geriet.

Mitte der ersten Halbzeit kam es zu einer unglücklichen Verletzung bei der Spielerin Wiebke Flügge. Nach einem Torabschluss verletzte sie sich und musste behandelt werden. Hier bedanken wir uns herzlich bei der Trainerin, Anika Rull, der HSG Neuenburg/ Bockhorn III, welche direkt die medizinische Behandlung übernahm. Vielen Dank!

In der Schlussphase wurde das Spiel nochmals spannend. Die Gäste kamen bis auf zwei Tore an die TSV Damen heran und versuchten das Spiel zu drehen. Die starke Torhüter- und Abwehrleistung ließ dies aber nicht zu. Außerdem wurden im Angriff viele Chancen von allen Spielerinnen, beispielsweise auch ein Heber durch Kerstin Becker,  genutzt. Unsere Mittespielerin Anja Meißler, die an dem 5.03. ihren Geburtstag feierte, traf sieben Mal das Tor und bescherte sich damit selbst. So kam es zu einem Endstand von 21:16 für die Damen des TSV Ostrhauderfehn.

Den nächsten Saisonsieg will man am Samstag, den 12.03.22 um 17 Uhr, in Hesel einfahren.

 

Tore:

Anja Meißler: 7 Tore

Mareike Saathoff: 4 Tore

Tomke Meißler: 3 Tore

Wiebke Flügge: 2 Tore

Verena van der Wall: 2 Tore

Mena Stucke: 1 Tor

Kerstin Becker: 1 Tor

Jule Meißler: 1 Tor

Niederlage im ersten Spiel nach Saisonpause

 

Die Handballdamenmannschaft des TSV Ostrhauderfehn verliert das erste Spiel nach der langen Saisonpause, die wegen des COVID- Virus genommen wurde, in Larrelt mit 18:13.

Die TSV Damen sind sehr gut in die erste Halbzeit gestartet. Bis kurz vor Ende der ersten Halbzeit führte der TSV Ostrhauderfehn mit drei Toren. Jedoch kam es zu vielen Konzentrationsfehlern und zu überhasteten Angriffen, die die Führung der Damen aus Larrelt bedingten.

Diese Fehler und Unentschlossenheit der Handballerinnen zog sich auch durch die gesamte zweite Hälfte des Spiels. Insgesamt war die Differenz am Ende entschieden zu hoch, allerdings gelang den TSV´lerinnen am Ende nur noch sehr wenig. Außerdem führten viele Fehlpässe am Ende zu Kontermöglichkeiten der Gastgeberinnen. Jedoch hielten unsere Torhüterinnen, Mareike Neeland und Yvonne Stamm, die Mannschaft noch im Spiel.

Dieser schlechte Start soll im nächsten Heimspiel, am 12.03.22 in Ostrhauderfehn, wieder revidiert werden und die Handballerinnen kämpfen um einen Sieg.

 

Tore:

Wiebke Flügge: 5 Tore

Anja Meißler: 5 Tore

Tomke Meißler: 1 Tor

Meike Fugel: 1 Tor

Tina Land: 1 Tor

Handballdamen mit kämpferischen Unentschieden

 

Die Handballdamenmannschaft des TSV Ostrhauderfehn spielte am vergangenen Sonntag in Friedeburg gegen die Damenmannschaft des Benstreeker Sportverein.

Mit einer sehr ersatzgeschwächten Mannschaft traten die Damen gegen den BSV an. Insgesamt waren nur 10 Spielerinnen angereist, die in dieser Konstellation noch nie zusammen gespielt hatten. Trotzdem erfreuten sich die TSV- Damen in diesen 10 Spielerinnen ein neues Teammitglied, Tina Land, begrüßen zu dürfen, welche aus Leer nach Ostrhauderfehn gewechselt ist.

Die TSV- Damen gingen früh mit drei Toren in Führung. Schwierig war es diese Führung aufrecht zu erhalten, aufgrund fehlender Auswechselspielerinnen und ausreichender Konzentration im Angriff. So gingen die Handballdamen des TSV mit einer Niederlage von 6:5 in die Halbzeit.

Bis zum Schluss lief man der Führung der Heimmannschaft hinterher. Schließlich gelang es den Damen das Unentschieden mit 8:8 zu erkämpfen. Zu erwähnen ist die starke Torwartleistung der Torfrau Mareike Neeland. Ohne sie hätte sich die Mannschaft das Unentschieden nicht erkämpfen können. Fehlende Konzentration im Angriff und daraus resultierende Konter parierte Mareike Neeland stark.

Sicherlich wären in diesem Spiel zwei Punkte zu holen gewesen. Jedoch hat die TSV- Mannschaft sich das Unentschieden hart erkämpft, trotz der wenigen Spielerinnen.

 

Tore:

Wiebke Flügge: 4 Tore

Mena Stucke: 2 Tore

Meike Fugel: 1 Tor

Janine Jansen: 1 Tor